Stallgröße
Wer noch einen Schritt weitergehen möchte, kann auch das Angebot des Handels wahrnehmen, einen Etagenstall für seine Kaninchen zu erwerben. Hier sind nicht Anlagen gemeint, die daraus entstehen, dass mehrere Einzelställe übereinander angebracht werden, sondern solche, bei denen die Kaninchen eigenständig von einer Etage in die nächste wechseln können. Hier ist aber unbedingt darauf zu  achten, dass die einzelnen Etagen eine ausreichende Höhe aufweisen, die Aufgänge breit und gut begehbar sind und der Stall trotz seiner Verwinkelungen noch gut zu reinigen ist. Ein guter Etagenstall  bietet Vorteile hinsichtlich der Versteckmöglichkeiten und des Platzangebotes, ersetzt den geschützten Freilauf aber ebenfalls nicht. Weitere Informationen zum Kaninchenstall unter www.kaninchen-haltung.com/stall/ Artikel von Carina Ewald
© by Sabine Landeck
Die Größe des Kaninchenstalles hängt im Wesentlichen von zwei wichtigen Faktoren ab. Dies sind die Größe der jeweiligen  Kaninchenrasse sowie die Frage, wie viele Kaninchen ggf. zusammen in einem Stall gehalten werden sollen. Viele der im Handel  angebotenen Kaninchenställe können die Mindestanforderungen hinsichtlich einer artgerechten Stallgröße nicht erfüllen, sodass es  angeraten ist, auf hochwertige Ställe zurückzugreifen oder einen Kaninchenstall selbst zu bauen. Auch darf man nicht dem Trugschluss  erliegen, dass kleine Rassen nur sehr wenig Platz benötigen: Sie sind oft besonders bewegungsfreudig und müssen auch im Stall diesem  Bewegungsdrang nachkommen dürfen. Ein einzelnes Kaninchen einer der kleinsten Rassen sollte mindestens 65 cm x70 cm x 50 cm zur  Verfügung haben. Werden mehrere Kaninchen in einem Stall und/oder aber größere Rassen gehalten, muss auch mehr Platz geboten  werden. Grundsätzlich ist es eine gute Idee, den Tieren möglichst viel Platz zu bieten, sollen sie aber auch in den kalten Jahreszeiten im Freien  gehalten werden, darf der Stall bzw. die schützende Hütte, die sich in diesem befindet, aber auch nicht überdimensioniert sein, da sie sonst einen schlechteren Schutz vor Kälte bietet. Um dem Bewegungsdrang der Tiere dennoch gerecht werden zu können, empfiehlt es sich  immer, ein gut geschütztes Freilaufgehege als Ergänzung anzubieten. Auch die Installation einer Zwischenetage im Kaninchenstall, die nur einen kleinen Teil der Grundfläche einnimmt, ist gut geeignet, um die Fläche, die den Tieren zur Verfügung steht, zu vergrößern. Sie  ersetzt aber nicht den geschützten Freilauf.
Tierpension am Kamener Kreuz Kaninchen-/ & Hundezucht sowie Startseite Über uns Tierpension Kaninchenzucht Hundezucht Reico Vital Kontakt Öffnungszeiten Information
hochwertige Ställe zurückzugreifen oder einen Kaninchenstall selbst zu bauen.  Auch darf man nicht dem Trugschluss erliegen, dass kleine Rassen nur sehr  wenig Platz benötigen: Sie sind oft besonders bewegungsfreudig und müssen  auch im Stall diesem Bewegungsdrang nachkommen dürfen. Ein einzelnes  Kaninchen einer der kleinsten Rassen sollte mindestens 65 cm x70 cm x 50 cm zur Verfügung haben. Werden mehrere Kaninchen in einem Stall und/oder aber  größere Rassen gehalten, muss auch mehr Platz geboten werden. Grundsätzlich ist es eine gute Idee, den Tieren möglichst viel Platz zu bieten,  sollen sie aber auch in den kalten Jahreszeiten im Freien gehalten werden, darf  der Stall bzw. die schützende Hütte, die sich in diesem befindet, aber auch nicht  überdimensioniert sein, da sie sonst einen schlechteren Schutz vor Kälte bietet.  Um dem Bewegungsdrang der Tiere dennoch gerecht werden zu können,  empfiehlt es sich immer, ein gut geschütztes Freilaufgehege als Ergänzung  anzubieten. Auch die Installation einer Zwischenetage im Kaninchenstall, die nur  einen kleinen Teil der Grundfläche einnimmt, ist gut geeignet, um die Fläche, die  den Tieren zur Verfügung steht, zu vergrößern. Sie ersetzt aber nicht den  geschützten Freilauf. Wer noch einen Schritt weitergehen möchte, kann auch das Angebot des Handels wahrnehmen, einen Etagenstall für seine Kaninchen zu erwerben. Hier sind nicht  Anlagen gemeint, die daraus entstehen, dass mehrere Einzelställe übereinander  angebracht werden, sondern solche, bei denen die Kaninchen eigenständig von  einer Etage in die nächste wechseln können. Hier ist aber unbedingt darauf zu  achten, dass die einzelnen Etagen eine ausreichende Höhe aufweisen, die  Aufgänge breit und gut begehbar sind und der Stall trotz seiner Verwinkelungen  noch gut zu reinigen ist. Ein guter Etagenstall bietet Vorteile hinsichtlich der  Versteckmöglichkeiten und des Platzangebotes, ersetzt den geschützten Freilauf  aber ebenfalls nicht. Weitere Informationen zum Kaninchenstall unter www.kaninchen-haltung.com/stall/  Artikel von Carina Ewald
Die “richtige” Stallgröße 
© by Sabine Landeck
Die Größe des Kaninchenstalles hängt  im Wesentlichen von zwei wichtigen  Faktoren ab. Dies sind die Größe der  jeweiligen Kaninchenrasse sowie die  Frage, wie viele Kaninchen ggf.  zusammen in einem Stall gehalten  werden sollen. Viele der im Handel  angebotenen Kaninchenställe können  die Mindestanforderungen hinsichtlich  einer artgerechten Stallgröße nicht  erfüllen, sodass es angeraten ist, auf  
Tierpension am Kamener Kreuz Kaninchen-/ & Hundezucht sowie Navigation / Menü