Trockenfutter Geeignete Futterpflanzen:
Mit (!) gekennzeichnete Pflanzen nur in kleinen Mengen füttern, je mehr (!!!) desto ungeeigneter.   Grünfutter: Löwenzahn, Gräser, Möhrenkraut, ungespritzte Salate -nicht aus dem Treibhaus-, Mais und Erbsenblätter, sowie Blätter von Bohnen und Sojabohnen, Ackerwinde, Breitwegerich,  Erdbeerblätter, Gänseblümchen, Huflattich, Melde, Vogelmiere, Wicke, Sonnenblumenblätter und Blüte, alle Kohlsorten(!!! gesund aber stark Blähend) Saftfutter: Karotte, Fenchel (Knolle), Brokkoli (Kolle), Äpfel, Birnen, Erdbeeren, Steckrübe, Speisekürbis, Chicoree(!), Zucchini(!), Mais(!), Gurken ohne Schale (!), Paprika ohne Strunk (!), Kohlrabi,  Waldhimbeere, Brombeere(nur Blätter), Knollen, und Staudensellerie, Speisekürbis(!), Maifrucht(! wird gern genommen ist aber sehr Kalorienreich), rote Tomate(!!!),rote  Beete(!!!),Spargel(!!!), Spinat(!!!)        Mehr über die Zubereitung von Obst und getrocknetes Obst als Kaninchenfutter  hier  Kräuter und Heilplanzen:   Basilikum, Borretsch, Brunnenkesse, Dill, Kamille, Kerbel, Liebstöckel, Melisse, Oregano, Petersilie, Schafgarbe, Spitzwegerich, Ringelblume, Salbei, Klee(!), Luzerne, Bärenklau, junge  Brennesseln, Gänsefuß Zweige:   Hainbuche, Haselnuss, Apelbaum, Birnenbaum, Ahorn(!), Birke(!), Erle(!), Linde(!), Pappel(!), Weide(!), Tanne und Fichte(!),   Vorsicht Giftig:   Rohe Kartoffeln und Kraut, grüne Tomate und Tomatenblätter, rohe Bohnen, Immergrün, Eibe, Thuja, Zweige von Steinobst ... ...uvm...   dazu haben wir aber im Net eine tolle Seite gefunden: http://www.vetpharm.uzh.ch/perldocs/index_x.htm    
© by Sabine Landeck
Immer wieder werden wir gefragt welches Trockenfutter wir füttern und woher wir es beziehen. Die Antwort: Hasfit- Prima (Raifeisenmarkt)  Lange haben wir nach dem "richtigen" Futter gesucht. Es sollte nicht zu kalorienreich sein was oft bei den"bunten" Nagermischungen aus dem Handel der Fall ist. Diese Mischungen sollen dem  Käufer ein gutes Gefühl vermitteln, sind aber ehr für Meerschweinchen als für Kaninchen geeignet. Meerschweinchen haben einen wesentlich höheren Kalorienbedarf als Ninchen. Trotzdem sollte  die Grundversorgung mit dem Trockenfutter natürlich gesichert sein. Gerade in der Zucht dürfen die Tiere natürlich keine Mangelerscheinungen haben... Dennoch kann man bei genügend  Frischfutter und Heu auch komplett auf das Trockenfutter verzichten. Leider ist dies im Winter und bei der vielzahl unserer Kaninchen sehr schwierig... ;) Natürlich können sie das Trockenfutter auch gern über uns beziehen.   Gern füllen wir ihnen die gewünschte Menge ab! 
Tierpension am Kamener Kreuz Kaninchen-/ & Hundezucht sowie Startseite Über uns Tierpension Kaninchenzucht Hundezucht Reico Vital Kontakt Öffnungszeiten Information
Trockenfutter Geeignete Futterpflanzen:
Mit (!) gekennzeichnete Pflanzen nur in kleinen Mengen füttern, je mehr (!!!) desto  ungeeigneter. Grünfutter: Löwenzahn, Gräser, Möhrenkraut, ungespritzte Salate -nicht aus dem  Treibhaus-, Mais und Erbsenblätter, sowie Blätter von Bohnen und  Sojabohnen, Ackerwinde, Breitwegerich, Erdbeerblätter, Gänseblümchen, Huflattich, Melde, Vogelmiere, Wicke, Sonnenblumenblätter und Blüte,  alle Kohlsorten(!!! gesund aber stark Blähend) Saftfutter: Karotte, Fenchel (Knolle), Brokkoli (Kolle), Äpfel, Birnen, Erdbeeren,  Steckrübe, Speisekürbis, Chicoree(!), Zucchini(!), Mais(!), Gurken ohne  Schale (!), Paprika ohne Strunk (!), Kohlrabi, Waldhimbeere,  Brombeere(nur Blätter), Knollen, und Staudensellerie, Speisekürbis(!),  Maifrucht(! wird gern genommen ist aber sehr Kalorienreich), rote  Tomate(!!!),rote Beete(!!!),Spargel(!!!), Spinat(!!!)        Mehr über die Zubereitung von Obst und getrocknetes Obst als  Kaninchenfutter  hier  Kräuter und Heilplanzen:   Basilikum, Borretsch, Brunnenkesse, Dill, Kamille, Kerbel, Liebstöckel,  Melisse, Oregano, Petersilie, Schafgarbe, Spitzwegerich, Ringelblume,  Salbei, Klee(!), Luzerne, Bärenklau, junge Brennesseln, Gänsefuß Zweige:   Hainbuche, Haselnuss, Apelbaum, Birnenbaum, Ahorn(!), Birke(!), Erle(!),  Linde(!), Pappel(!), Weide(!), Tanne und Fichte(!),   Vorsicht Giftig:   Rohe Kartoffeln und Kraut, grüne Tomate und Tomatenblätter, rohe  Bohnen, Immergrün, Eibe, Thuja, Zweige von Steinobst ... ...uvm...   dazu haben wir aber im Net eine tolle Seite gefunden: http://www.vetpharm.uzh.ch/perldocs/index_x.htm    
Ernährung 
© by Sabine Landeck
Immer wieder werden wir gefragt welches Trockenfutter wir füttern und woher  wir es beziehen. Die Antwort: Hasfit- Prima (Raifeisenmarkt)  Lange haben wir nach dem "richtigen" Futter gesucht. Es sollte nicht zu  kalorienreich sein was oft bei den"bunten" Nagermischungen aus dem Handel der Fall ist. Diese Mischungen sollen dem Käufer ein gutes Gefühl vermitteln, sind  aber ehr für Meerschweinchen als für Kaninchen geeignet. Meerschweinchen  haben einen wesentlich höheren Kalorienbedarf als Ninchen. Trotzdem sollte die  Grundversorgung mit dem Trockenfutter natürlich gesichert sein. Gerade in der  Zucht dürfen die Tiere natürlich keine Mangelerscheinungen haben... Dennoch  kann man bei genügend Frischfutter und Heu auch komplett auf das  Trockenfutter verzichten. Leider ist dies im Winter und bei der vielzahl unserer  Kaninchen sehr schwierig... ;) Natürlich können sie das Trockenfutter auch gern über uns beziehen.   Gern füllen wir ihnen die gewünschte Menge ab! 
Tierpension am Kamener Kreuz Kaninchen-/ & Hundezucht sowie Navigation / Menü