© by Sabine Landeck
Unsere gute Stube
Im   Mai   2013   sind   wir   auf   einen   kleinen   Resthof   nach   Kamen   gezogen.   Hier   waren   unsere   Kaninchen zunächst    noch    etwas    “stiefmütterlicher”    untergebracht    als    zuvor    in    dem    kleinen    Garten    unserer Doppelhaushälfte   in   Dortmund.   Der   Bauernhof   stand   fast   zwei   Jahre   leer   und   wir   hatten   viele   Monate lang damit zu tun die Wohnräume wieder bewohnbar zu machen... Im   Frühjahr   2015   war   es   dann   aber   soweit:   Auch   die   Kanichen   konnten   ihr   helles,   freundliches   neues Zuhause beziehen.   Im Außengehege... leben    nun    die    Häsinen    in    Zuchtpause,    die    jungen    Ladys    in    Aufzucht,    die    Kastraten    und    die Liebhabertiere   in   einer   großen   Gruppe   zusammen.   Der   ca.   15   qm   große Abenteuerspielplatz   bietet   mit vielen    Tunneln,    Röhren,    div.    Höhlen    und    anderen    Versteckmöglichkeiten,    sowie    Aussichts-    & Ruheplätzen    uvm    allerlei    Beschäftigungsmöglichkeiten.    Die    unterschiedlichen    Ebenen    im    Gehege laden    die    Bewegungsfreudigen    Tiere    zum    Klettern    &    Springen    ein.    Buddeln    können    unsere Zwergkaninchen   allerdings   nur   sehr   Eingeschränkt   in   einer   kleinen   Buddelkiste.   Denn   durch   die ländliche,    waldnahe    Umgebung    des    Hofs    haben    wir    es    mit    sehr    vielen    “Räubern”    wie    Füchsen, Greifvögeln   Madern   und   co.   zu   tun.   Daher   ist   der   Boden   auch   fest   aus   Beton   gegossen.   Dies   hat   u.a. auch   den   positiven   Nebeneffekt,   das   die   Tiere   sich   an   dem   rauen   Untergrund   gleich   die   Krallen abwetzen.   Dann   und   wann   ein   paar   Zweige/Äste   und   etwas   frisches   "Grünzeug"   sorgen   darüber hinaus   für   etwas Abwechslung. Außerdem   bietet   das   Gehege   den   Tieren   jederzeit   die   Möglichkeit   sich aus dem Weg zu gehen, wenn sie das mochten.
In 27 großen Buchten sind unsere Rammler mit Ihren Ladys bzw die Häsinnen mit ihrem Nachwuchs untergebracht. Die Buchten sind teilweise mit Durchgängen versehen, um auch hier für maximalen Platz zb größerere Würfe zu sorgen. Außerdem   stehen   im   eingezäunten   Vorgarten   des   Hofs   und   in   der   geschützten   Scheune   noch   div. unterschiedlich große Ställe und Gehege zB. für unsere “Urlaubsgäste” zur verfügung. Auch hier ist uns genug Platz für die Tiere sehr wichtig. Weitere Infos dazu finden Sie hier!
Tierpension am Kamener Kreuz Kaninchen-/ & Hundezucht sowie
© by Sabine Landeck
Unsere gute Stube
Im   Mai   2013   sind   wir   auf   einen   kleinen   Resthof   nach   Kamen   gezogen.   Hier   waren unsere   Kaninchen   zunächst   noch   etwas   “stiefmütterlicher”   untergebracht   als   zuvor in    dem    kleinen    Garten    unserer    Doppelhaushälfte    in    Dortmund.    Der    Bauernhof stand    fast    zwei    Jahre    leer    und    wir    hatten    viele    Monate    lang    damit    zu    tun    die Wohnräume wieder bewohnbar zu machen... Im   Frühjahr   2015   war   es   dann   aber   soweit:   Auch   die   Kanichen   konnten   ihr   helles, freundliches neues Zuhause beziehen.  
Im Außengehege... leben        nun        die        Häsinen        in Zuchtpause,    die    jungen    Ladys    in Aufzucht,     die     Kastraten     und     die Liebhabertiere       in       einer       großen Gruppe    zusammen.    Der    ca.    15    qm große   Abenteuerspielplatz   bietet   mit vielen   Tunneln,   Röhren,   div.   Höhlen und   anderen   Versteckmöglichkeiten, sowie     Aussichts-     &     Ruheplätzen uvm                                               allerlei
Tierpension am Kamener Kreuz Kaninchen-/ & Hundezucht sowie
Beschäftigungsmöglichkeiten.    Die    unterschiedlichen    Ebenen    im    Gehege    laden    die Bewegungsfreudigen   Tiere   zum   Klettern   &   Springen   ein.   Buddeln   können   unsere Zwergkaninchen    allerdings    nur    sehr    Eingeschränkt    in    einer    kleinen    Buddelkiste. Denn   durch   die   ländliche,   waldnahe   Umgebung   des   Hofs   haben   wir   es   mit   sehr vielen   “Räubern”   wie   Füchsen,   Greifvögeln   Madern   und   co.   zu   tun.   Daher   ist   der Boden auch fest aus Beton gegossen.
Dies    hat    u.a.    auch    den    positiven    Nebeneffekt,    das    die    Tiere    sich    an    dem    rauen Untergrund   gleich   die   Krallen   abwetzen.   Dann   und   wann   ein   paar   Zweige/Äste   und etwas     frisches     "Grünzeug"     sorgen     darüber     hinaus     für     etwas     Abwechslung. Außerdem   bietet   das   Gehege   den   Tieren   jederzeit   die   Möglichkeit   sich   aus   dem   Weg zu gehen, wenn sie das mochten.
In 27 großen Buchten sind unsere Rammler mit Ihren Ladys bzw die Häsinnen mit ihrem Nachwuchs untergebracht. Die Buchten sind teilweise mit Durchgängen versehen, um auch hier für maximalen Platz zb größerere Würfe zu sorgen.
Außerdem   stehen   im   eingezäunten   Vorgarten   des   Hofs   und   in   der   geschützten Scheune    noch    div.    unterschiedlich    große    Ställe    und    Gehege    zB.    für    unsere “Urlaubsgäste” zur verfügung. Auch   hier   ist   uns   genug   Platz   für   die   Tiere   sehr   wichtig.   Weitere   Infos   dazu   finden Sie hier!